Archiv der Kategorie: Schnellinfo

Dreimeisterempfang in der RGS heute 28. Juni um 20:00 h

EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG

Wahnsinn, das gab es noch nie in der RGS:

„Dreimeisterempfang“

Heute: Sonntag, den 28. Juni findet um 20 Uhr der Empfang für die Goldmädels und den Goldjungen der RG Speyer im Bootshaus statt.

Bereits jetzt dürfen wir uns über drei Gold- und eine Bronzemedaille freuen.

….und es ist noch nicht vorüber, um 16:20 Uhr startet Alicia Bohn im Doppelvierer zum Unternehmen „nach Gold ist noch lange nicht Schluss und will eine zweite Medaille“

Zeigt, dass Ihr stolz seid und kommt zum Jubeln ins Bootshaus! Bitte RGS-Trikots, Schals, Mützen etc. mitbringen. Beim Empfang soll das Titelbild für unser neues Ruderblatt entstehen, das nächste Woche in Druck geht.

 

Julia Hoffmann und Elias Dreismickenbecker siegen bei 56. Ratzeburger Regatta

Die 56. Auflage des Ruderklassikers „Ratzeburger Regatta“ knüpfte nahtlos an seine Vorgänger an. Die über 500 Ruderinnen und Ruderer aus fünf Nationen, erlebten auf dem Küchensee über die 2000-Meter-Distanz stets faire Wettkämpfe bei bestem Wetter. Ein Highlight der Regatta, die in allen Bootsklassen vom Einer bis zum Achter ausgefahren wurde, war sicherlich die Nominierungsrennen des Kaders der Unter 23-Jährigen (U 23) für die deutsche Nationalmannschaft. Ende Juli soll sich der U23 Kader zur WM im bulgarischen Plovdiv erfolgreich präsentieren, so hatte sich der deutsche Ruderverband mit seinem Nationaltrainerteam Cheftrainer Marcus Schwarzrock und Brigitte Bielig entschlossen, die zu Nominierenden auf der Ratzeburger Regatta besonders unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen

Regatta Bamberg Achtersieg durch Kombination von Erfahrung und Stärke

Bei der 53. Bamberger Ruder-Regatta auf dem Main-Donau-Kanal in Bamberg-Bug ge- langen den Rennruderern stolze zehn Siege. Komplettiert wurde die Regattaausbeute durch fünf zweite, drei dritte und zwei vierte Plätze. Eindeutiger „Regattastar“ wurde Elias Archinger mit einer 100%igen Ausbeute, er konnte alle seine vier Rennen gewinnen. Ebenfalls vier Siege über die 1000-Meter-Masters-Strecke verbuchte Ralf Burkhardt, bei sechs Starts. Drei Siege und auch 100% brachte Andreas Kabs nach Hause.

Weiterlesen

Regatta in Gießen

Von Angelika Schwager

Acht Siege aus der Lahn geangelt

Gießen. Der Besuch der 103. Internationalen Pfingst-Regatta in Gießen erwies sich für die Rudergesellschaft Speyer als äußerst erfolgreich. Die Sportler konnten gleich acht Siege aus der Lahn angeln und das positive Bild mit vier zweiten und sieben dritten Plätzen abrunden. An den ersten beiden Tagen ging es über die 1000-Meter-Distanz, am letzten Regattatag dann über die 350-Meter-Sprintstrecke.

Weiterlesen

Regatta in Heidelberg

Super Saisonstart in Heidelberg

Mit sechs Siegen kehrten unsere Rennruderer von der ersten Regatta für die Masters, Senioren und Junioren zurück. In Heidelberg auf dem Neckar ging es für die Masters wie gewohnt über die 1000-Meter- und für die Junioren als auch Senioren über die 1500-Meter-Strecke. Komplettiert wurden die sechs Siege, durch drei dritte, fünf dritte und einen vierten Platz.

Weiterlesen

Ingo Janz in den Hafen der Ehe gerudert

Ingo_Ulli_Janz

„Der 15. 5. 15 ist doch ein tolles Datum zum Heiraten“, so oder so ähnlich soll unbestätigten Berichten zufolge die Auswahl des 15. Mai 2015 erfolgt sein. Zutrauen würden wir unserem humorvollen Ruderfreund Ingo Janz nicht nur die Aussage. Dieses Datum hatten sich natürlich weitere Heiratswillige gesichert. So durften sich die Mastersruderer sich schon „0815“, neudeutsch 8 Uhr 15, vor dem Standesamt treffen, um Ingo Janz eine nette Überraschung zu bereiten. Peter Gärtner hatte die Riemen verladen und transportiert, damit ein Riemenspalier vor dem Standesamt gesichert war.

Weiterlesen

Junioren-Regatta in München

Alicia Bohn errudert sich die Aufmerksamkeit der Bundestrainerin

Auf der Olympiastrecke in Oberschleißheim fand die 1. Internationale Junioren-Regatta 2015 statt. Betreut von Tim Lauer wollte sich Alicia Bohn über gute Ergebnisse im Einer die Aufmerksamkeit der Bundestrainerin sichern.

Das gelang der in diesem Jahr zu den Juniorinnen- A aufgestiegenen Speyererin ganz famos. Im Vorlauf ihres Einer-Rennens dominierte sie mit mehr als zwei längen Vorsprung deutlich. Alicia Bohn lies dabei Ruderinnen, die bei der Kleinboot-DM in Brandenburg noch vor ihr lagen hinter sich. Auch das A-Finale ging sie beherzt an und wurde mit einer Länge Rückstand auf Katharina Börms vom Lübecker FRK Vierte, vor Österreich und dem Münchener RuSV. Es siegte Laura Kampmann, TVK Essen ganz knapp vor Belgien.

Weiterlesen

Speyerer auf dem Rhein am Start

Die vom Bonner Ruder-Verein 1882 e.V. veranstaltete Europäische-Rhein-Regatta – kurz EUREGA – ist der internationale Rudermarathon von der Loreley und Neuwied nach Bonn. Erstmals ging die EUREGA 1992 zum 110. Vereinsjubiläum des Bonner RV über die Strecke. Die 100 km-Strecke führt von der Loreley nach Bonn Bonn. Die kürzere, aber trotzdem herausfordernde Strecke über 45 km startet am Neuwieder Pegelturm (Rheinkilometer 608) endet ebenfalls in Bonn und wird wie die lange Strecke in Gig-Vierern mit Steuermann gerudert.

Weiterlesen

Elias Dreismickenbecker rudert ins Finale

Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg auf der Havel über die Olympiadistanz von 2000 Metern war, nach den Belgischen Meisterschaften in Gent für die drei RGS-Asse Alicia Bohn, Elias Dreismickenbecker und Julia Hoffmann, der erste Härtetest des Deutschen Ruderverbandes in Regattajahr 2015. Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften treten die Sportler nur im Einer und im Zweier ohne Steuermann an, nicht zuletzt um sich den Bundestrainern für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Zudem wird ausschließlich in der höchsten Kategorie, der Offenen Klasse, gerudert. Weiterlesen

Alicia Bohn mit Leistung vollauf zufrieden

Der Deutsche Ruderverband trug seine Frühjahrslangstrecke über 6000 Meter verbunden mit einem Ergometer-Test über die 2000-Meter-Distanz in Leipzig-Burghausen aus. Der DRV-Cheftrainer Marcus Schwarzrock hatte alle Bundeskader verpflichtet, sich dieser ersten Positionsbestimmung im Kleinboot zu stellen. Neben der Langstrecke mussten die Ruderinnen und Ruderer ihre Winterarbeit auf dem Ruderergometer unter Beweis stellen. Über diesen und weitere Tests qualifizieren sich die Mitglieder der Bundeskader für die Besetzung der Boote in der kommenden Saison.

Weiterlesen

RGS-Mitglieder bestätigen Vorstand einstimmig im Amt

Die Mitgliederversammlung der Rudergesellschaft Speyer stand unter der Überschrift „Endlich kann gebaut werden“. Der Erste Vorsitzende Alfred Zimmermann begrüßte im vollen Saal des Naturfreundehauses neben den vielen Mitgliedern, es waren etwa 90 Mitglieder anwesend, gerne auch Ehrenmitglied Jutta Kopf. Beim Totengedenken dachte die RGS-Familie zurück an die im vergangenen Jahr Verstorbenen Charlie Scheurer, den Träger der RGS-Förderernadel Walter Guckel und den Ehrenvorsitzenden Hans-Gustav Schug.

Weiterlesen

Erfolgreiches Anrudern in die Saison 2015

„Volles Haus“, auch wenn das Anrudern wie immer im Freien stattfand, konnte Verwaltungsvorsitzender Robert Gard für die erste Großveranstaltung des Jahres 2015, das traditionelle Anrudern, vermelden.

Zur Posaune, gespielt von unserem Rennruderer Elias Archinger, zogen die RGS-Jugendlichen unter Anleitung von Peter Gärtner die neue Fahne am Mast auf. „Das war schon ein sehr feierlicher Moment“, kommentierten einige der Anwesenden.

Weiterlesen

Julia Hoffmann ist „Sportlerin des Jahres 2014“ – Alicia Bohn und Elias Dreismickenbecker vom LSB mit der Meisterehrung bedacht

Die Bürgerbeteiligung zur Wahl „Sportlerin des Jahres 2014“ hatte Julia Hoffmann als Favoritin hervorgebracht. Nachdem Julia Hoffmann im Vorjahr noch an Platz zwei bei der Bürgerbeteiligung lag und bei der finalen Entscheidung nicht ganz vorn landete, war die Spannung groß. Sollte erneut Platz eins beim Bürgervotum auch zu Platz eins bei der Ehrung in der Stadthalle führen? Beim „Ball des Sports“ in der Speyerer Stadthalle gab es die Bestätigung! Der Glückwunsch zur Wahl „Sportlerin des Jahres“ seitens des Oberbürgermeisters ging an Julia Hofmann. Wir schließen uns diesen Glückwünschen gerne an.

Weiterlesen